Feuerleichtsteine

Feuerleichtsteine werden aus hochwertigen Tonen und anderen keramischen Rohstoffen hergestellt. Damit eine gleichmäßige, einheitliche Porenstruktur entsteht, werden sorgfältig abgestuft organische Füllstoffe beigemengt und im Anschluss an den Formprozess wieder ausgebrannt.

Auf Grund der maschinellen Herstellung erfolgt die Einhaltung engster Maß- und Formtoleranzen. Wir haben unterschiedliche Standardqualitäten zwischen 1260°C (ASTM 23) und 1760°C (ASTM 33) in unserem Lieferprogramm. Des Weiteren bieten wir verschiedene Sonderqualitäten mit höheren Druckfestigkeiten und für spezielle Anwendungen. Hervor zu heben ist hier der T23C welcher ein gegossener Stein mit einer Rohdichte von 490 kg/m³ und exzellenten Wärmeleitfähigkeitszahlen ist. Unsere Feuerleichtsteine können in Abhängigkeit von Qualität und den gestellten Anforderungen sowohl als Hinterisolierung als auch auf der heißen Seite eingesetzt werden. Jede Qualität ist so ausgelegt, dass sie spezielle thermische und physikalische Anforderungen erfüllt. Hierbei verleiht der geringe Eisenoxid- und Flussmittelanteil eine hohe Feuerfestigkeit.

Der hohe Aluminiumoxidgehalt trägt zur Stabilität in reduzierenden Atmosphären bei. Unsere HS-Steine zeichnen sich durch eine besonders hohe Druckfestigkeit aus. Alle Qualitäten sind in Standardformaten, Sonderformaten und großvolumigen Platten bis zu einer Abmessung von 640 x 450 x 76 mm lieferbar.

Feuerleichtsteine werden in folgenden Industrien eingesetzt: NE-Industrie, Eisen- u. Stahlindustrie, Chemie und Petrochemie, Industrieofenbau und Feuerungsanlagen, Glasindustrie, Energieerzeugung und Müllverbrennung, Zement- und Kalkindustrie.

Für die Verarbeitung der Feuerleichtsteine bieten wir verschiedene Mörtel und Kitte an.